Dauerausstellung 1

Ein Wiener Klassenzimmer um 1900        

ausgestattet mit  Originaleinrichtungsgegenständen

         

Gestaltet von Herta Keck und Walter Schott

Einrichtung:

Schulmöbel (schwarze Schiebetafeln, alte Schulbänke (Subsellien) mit Tintengläsern, Schiefertafeln, Setzkasten;  Lehrertisch, Kasten,  Waschtisch, etc.), Musikinstrumente (Harmonium, Violine, Laute), Mathematische Geräte (Abakus), Biologische Exponate (Tiere ausgestopft od. in Alkohol), Landkarte (Österreich-Ungarn)

 

 

Dauerausstellung 2

100 Jahre  experimentieren im Physik- und Chemieunterricht

In 6 Schaukästen sind Geräte zu Elektrizität, Telefon, Luftdruck, Vakuum, Optik und Mechanik sowie Geräte zur Durchführung von Versuchen aus der Chemie (Basen und Laugen, Trennung von Stoffgemischen, chem. Wirkung von elektr. Strom etc.)  zum Ansehen und auch zum Ausprobieren bereitgestellt.

Die Ausstellungsstücke sind Modelle und Apparate sowie Schülerversuchsgeräte nach Ing. Ohme, Prof. Lederer sowie Geräte der neueren Zeit.

 

 

Leiter der Physik-Sammlung OSR. Alois Krebs
E-Mail: alois.krebs@chello.at
Mobil: 0676/7292645

 

 

 

Dauerausstellung 3

Breitenleer Heimatmuseum

Bilder und Gegenstände zur Geschichte Breitenlees und des 22. Bezirkes

 

 

 

Sonderausstellungen

Zur Zeit kann folgende Sonderaustellung im Wiener Schulmuseum besichtigt werden:

"Von der Feder zum Säbel - Die Wiener Schule im Ersten Weltkrieg"

Sie ist die jüngste und viel beachtete Ausstellung anlässlich des Gedenkens "100 Jahre Erster Weltkrieg"

Besichtigung nur mit Führung, nach Voranmeldung bei Dr. Oskar Achs: oskar.achs@chello.at